Archiv

Das Leben

 

Wo ist das Leben?
Wo fängt es an?
Wir kommen auf die Welt.
Am anfang können wir nichts, doch wir lernen schnell.
Es vergeht nicht viel Zeit, dann lernen wir zu essen, danach das laufen und ehe wir uns versehen haben wir unseren Schulabschluss in der Hand.
Aber was dann?
Was kommt nach der Schule?
Ein Beruf muss ausgewählt werden,
eine Lehre oder ein Studium beginnen?
Ist es nicht viel zu früh sich schon entgültig festzulegen?
Im Alter von 15-20 Jahren müssen wir etwas finden was unser ganzes Leben bestimmen wird.
Sehen wir uns doch nur mal die Perspektivlosigkeit vieler

Jugendlicher an: Sie wissen nicht was?
Sie wissen nicht wie?
Sie wissen nicht warum?

Dannkommt noch die Arbeitslosigkeit dazu.
Viele stehen nach der Lehre ohne Arbeit da.
Wozu dann drei Jahre lernen?

Falsches denken!!!

Das Rentenalter wird immer höher geschraubt...
Müssen wir bis zum Lebensende arbeiten?
Soll so unser Leben aussehen?



Es währe zu trist.
Nicht das Arbeiten, sondern das Leben,
macht das Leben lebenswert...

Deshalb gibt es die Liebe.
Ein Leben ohne die einzig warhaftige, nicht ohne den andern leben können Liebe!!!
Kaum zu denken.


Ziemlich anstrengend...

Neben dem "Arbeitswettkampf" wird auch noch um das herz jenes menschen gekämpf den man besonders gern hat.

Aber wofür?

Durchschnittlich wird jede dritte Ehe nach ca. 7 Jahren geschieden.
Verändern wir uns so stark im laufe der zeit?
Oder ist die Zeit so schnelllebig geworden?
Denkt den niemand an die Kinder die aus einer zu schnell besigelten Liebe entstanden sind?
Diese müssen schließlich drunter leiden, ist das gerecht?

Und nebenbei müssen wir dann noch mit der Wirtschaft kämpfen, das beansprucht ne menge Zeit.

Und Zeit ist Geld!!!

Ich glaube das leben ist viel zu kurz um es mit solchen fragen zu verschwenden. Aber können wir ohne sowas leben?

Das wäre doch reichlich langweilig. Wenn alles nach "Plan" laufen würde, wären wir dann wirklich glücklich?






28.2.07 21:27, kommentieren